Baufinanzierung – warum sich ein Zinsvergleich immer lohnt

Wer sich mit dem Thema Bauen oder Hauskauf beschäftigt, kommt an der Baufinanzierung nicht vorbei. Wichtig sind hier vorallem der Zinsvergleich unter diversen Anforderungen.

Wer nicht gerade Millionär ist oder im Lotto gewonnen hat und eine eigene Immobilie zu besitzen plant, kommt an der Baufinanzierung nicht vorbei. Das Thema ist zwar in aller Munde und die meisten Häuslebauer beschäftigen sich auch eingehend mit dem Thema, allerdings herrscht oftmals noch Unsicherheit oder Ungewissheit wie die optimale Baufinanzierung auszusehen hat.

Anforderungen an eine Baufinanzierung

Deswegen hier einmal die allgemeingültigen Anforderungen an eine Baufinanzierung.

  • Günstig
  • Natürlich so günstig wie möglich, um nicht zuviel an Zinsen zurück zahlen zu müssen.

  • Sicher und verlässlich
  • Wie steht es um die Bank oder den Baufinanzierer? Gibt es ihn auch noch drei Monate nach Abschluss des Vertrages?

  • Variabel und flexibel
  • Wie flexibel ist mein Vertrag? Kann ich die Raten erhöhen oder kürzen?

  • Einmalzahlungen und Sonderzahlen
  • Kann ich Einmalzahlungen oder Sonderzahlungen leisten um die Kreditlaufzeit zu verkürzen? Vielleicht spart man ja nebenbei einiges an Geld oder erbt eine kleine Summe oder gewinnt doch im Lotto ☺ Dann möchte man sicherlich einen Großteil schon direkt zurückzahlen, um die teuren Zinsen zu sparen.

  • Aufschubmöglichkeiten
  • Im Falle von Arbeitslosigkeit o.ä. wäre es natürlich hilfreich wenn man einige Raten aufschieben könnte ohne gleich sein ganzen Haus zu verpfänden.

  • Anpassungen der Raten
  • Unerwartete Gehaltserhöhung? Dann steht monatlich mehr Geld zur Verfügung was super zur Abbezahlung und damit Einsparung von Zinsen herhalten könnte.

  • Langfristig bei niedrigen Zinsen
  • Sind aktuell die Zinsen günstig aber die Zinsentwicklung zeigt nach oben? Dann sollte man sich möglichst langfristig die niedrigen Zinsen sichern können. Mindestens für 15 Jahre, besser noch für 20 oder 25.

  • Kurz- / Mittelfristig bei aktuell hohen Zinsen
  • Bei hohen Zinsen und sinkender Zinserwartung in den nächsten Jahren sollte man sich eher kurzfristig oder mittelfristig die Höhe der Zinsen sichern.

  • Höhe des Darlehen
  • Bis zu welcher Höhe wird einem das Darlehen gewährt?

  • Vollfinanzierung vs. Eigenkapital
  • Wie viel Eigenkapital ist Vorraussetzung? Wie verändern sich dadurch ggf. die Zinsen und bietet die Bank sogar eine der unseriösen Vollfinanzierungen an?

  • Förderprogramme?
  • Bietet die Bank Förderprogramme wie die der Kfw an?

  • Nachfinanzierung
  • Was passiert wenn das Geld nicht reicht? Wie teuer wird eine Nachfinanzierung?

  • Anschlussfinanzierung
  • Wie sieht es nach Ablauf der festgeschriebenen Zinsen aus? Treibt einen die Anschlussfinanzierung in den Ruin?

Man sieht schon an diesen wenigen Punkten dass eine Baufinanzierung keine ganz so einfache Sache ist und gut überlegt werden sollte.