Vermessungskosten – Welche Kosten für die Grundstück–Vermessung?

Welche Kosten entstehen für die Vermessung des Grundstücks? Wie hoch sind die Vermessungskosten für das Einmessen des Bau-Grundstücks?

Grundstücks-Vermessung

Wer ein Haus bauen will, benötigt vorher eine Grundstücksvermessung von einem anerkannten Vermessungsbüro. Dies Kosten für die Vermessung des Grundstücks sind dabei ziemlich transparent, da die Kosten einer allgemeinen Abrechnungsgrundlage, der Vermessungsgebührenordnung für die Öffentlichen bestellten Vermessungsingenieure im Land Brandenburg unterstehen.

Kosten Vermessung Grundstück

Für den Bau eines Einfamilienhauses muss nicht nur das Grundstück vermessen werden, für den Bauantrag muss auch ein amtlicher Lageplan sowie ein objektbezogener Lageplan (mit Einmessung der Gebäude) erstellt werden.

Folgende Kosten für die Vermessung eines Grundstücks fallen dabei an:

  • amtlicher Lageplan inkl. 3 Ausführungen: 900 €
  • objektbezogener Lageplan: 240 €
  • Lage- und Höhenüberprüfung und Gebäudeeinmessung: 605 €
  • Feinabsteckung: 200 €
  • Gebühr Vermessungsunterlagen: 225 €
  • Mehrwertsteuer i.H.v. 415 €
    • Kosten Vermessung Grundstück = 2.585 Euro



Datenschutz