Bauherrentipp: Fenster Preise online vergleichen

Heute mal ein weiterer Bauherrentipp um Hausbau-Kosten zu sparen: Die Preise für Fenster einfach mal online vergleichen! Und dies gilt nicht nur für den Neubau, sondern auch bei Modernisierung und Sanierung kann der Trick angewandt werden.

Die neuen Fenster kann man beim örtlichen Tischler bestellen oder man sieht sich im Internet nach geeigneten Fenstern um. Dort kann man nicht nur rund um die Uhr einkaufen, sondern auch verschiedene Fenster miteinander vergleichen und somit einen attraktiven Preis finden, der das vorhandene Budget nicht überschreitet. Gerade in Zeiten von steigenden Zinsen bei der Baufinanzierung ist das ein Pluspunkt.

Was Fenster kosten und was für Arten es gibt

Die Preise einzelner Fenster sind sehr unterschiedlich. Denn je nach Hersteller, Anbieter sowie Qualität (Stichwort Isolierung), Größe und Ausstattung (Landhaus-Sprossen) des Fensters kann der Preis von mehreren hundert Euro bis zu tausenden Euro hoch sein. Herkömmliche Fenster mit einem normalen Maß kosten in der Regel “ein paar hundert Euro”.

Neben den verschiedenen Preisen stößt man natürlich auch auf verschiedene Fensterarten. Hier mal eine kleine Auswahl:

  • Gaubenfenster
  • Erkerfenster
  • Dreiecksfenster
  • Sprossenfenster
  • Dänische Fenster
  • Kastenfenster
  • Schwingfenster
  • Lamellenfenster
  • bodentiefe Fenster
  • Schiebefenster
  • Flügelfenster
  • Panoramafenster
Dreiecksfenster im Giebel - Dachboden-Fenster

Dreiecksfenster im Giebel – Dachboden-Fenster

Die Auswahl der richtigen Fenster sollte nicht nur nach Geschmack erfolgen, vielmehr sollte sie auch den Funktionen und Anforderungen beim Hausbau (zb. einfallendes Licht, Besonderheiten bei der Öffnung), als auch dem Gesamtbild des Hauses entsprechen, um einen harmonischen Eindruck zu hinterlassen.

Küchenfenster mit feststehendem Teil

Küchenfenster mit feststehendem Teil

Fenster-Konfigurator im Internet

Die Bedienung des Konfigurators ist einfach, da man nur die erforderlichen Daten auswählen beziehungsweise in die vorhandenen Felder eingeben muss. Dazu zählt unter anderem die gewünschte Fensterart sowie die benötigten Maße. Aber auch das gewünschte Material kann man im Konfigurator auswählen und somit jedes noch so kleine Detail problemlos berücksichtigen.

Worauf muss geachtet werden?

In erster Linie sollte man darauf achten, dass man die richtigen Maße eingibt und die gewünschten Details fehlerfrei auswählt. Denn durch die vielen Einstellungen kann sich der Preis verändern, so dass man bei einer falschen Eingabe am Ende einen Preis erhalten kann, welcher nicht der Realität entspricht. Dann würde auch ein Preisvergleich keinen Sinn machen, da man quais Äpfel mit Birnen vergleicht…

Wenn man alle erforderlichen Eingaben richtig eingetragen hat, kann man seine neuen Fenster ohne Probleme bestellen. Ein Vergleich der Fensterpreise lohnt sich normalerweise immer, da man dadurch nicht nur einen günstigen Anbieter finden, sondern auch die verschiedenen Fenster ohne Probleme miteinander vergleichen kann. Dadurch kann man bereits im Vorfeld genaustens planen, wie hoch das Budget für die neuen Fenster sein muss. Somit erhält man eine angenehme Sanierung des Zuhauses und man kann dabei eine Menge Geld sparen.



Datenschutz