Kosten für den Bauantrag & Baugenehmigung beim Hausbau

Hausbau - Diese Versicherungen sind wichtigKein Hausbau ohne Bauantrag und Genehmigung. Hier finden Sie Infos über Inhalt und die Kosten für Bauantrag und Baugenehmigung.

Mit dem Bauvertrag kommen Sie Ihrem eigenen Haus ein großes Stück näher. Diesen auszufüllen ist gar nicht so einfach: Welche Dokumente und Formulare werden benötigt? Hier finden Sie einen Überblick, der Ihnen eine Hilfestellung beim Ausfüllen Ihres eigenen Bauantrags bietet.

Antrag auf Baugenehmigung beim Hausbau

Bevor Sie den Bauantrag bei Ihrer Gemeinde stellen, sollten Sie sich einen Überblick über die Einzelteile des recht komplexen Antrags verschaffen. Dieser besteht aus folgenden Bestandteilen:

  • Formales Deckblatt
  • Auflistung der Anlagen
  • Auszug aus der Liegenschaftskarte
  • Amtlicher Lageplan
  • Objektbezogener Lageplan vom Vermesser (3 x)
  • Außenanlageplan (3 x)
  • Grundstücksentwässerungsplan
  • Bauzeichnungen (3x)
  • Baubeschreibung mit erforderlichen Berechnungen (3x)
  • Erhebungsboden für Baustatistik
  • Eventuell ökologische Gutachten

Sorgen Sie dafür, dass Sie alle benötigten Unterlagen beisammen haben, ehe Sie Ihren Bauantrag einreichen. Fehlen Dokumente, müssen diese nachgefordert werden. Wichtige Zeit verstreicht, welche die Bearbeitung Ihres Antrags unnötig verzögert.

Die meisten Unterlagen bekommen Sie von Ihrem Architekten sowie vom Vermessungsbüro, das Ihr Grundstück vermessen hat.

Kosten für Baugenehmigung – ein Fallbeispiel

Ist Ihr Bauantrag genehmigt, bekommen Sie eine sogenannte Baugenehmigung. Der Startschuss für Ihr Bauvorhaben ist nun gesetzt. Glückwunsch! Jedoch entstehen Ihnen für diesen ersten absolvierten Schritt bereits Kosten.

Am Beispiel eines Einfamilienhauses in Brandenburg nennen wir Ihnen Kosten, welche für die Baugenehmigung anfallen.

Laut Rechnung setzten sich die Kosten aufgrund einer Formel zusammen:
Umbauter Raum in Kubikmeter x Bauwert in Euro pro Kubikmeter

In diesem konkreten Fall liegt der Bauwert bei 107 Euro pro m3, der umbaute Raum liegt bei 637 m3. Der gesamte Bauwert, der dem Bauantrag zugrunde lag, war bei über 68.000 Euro.

Hierbei wird auf volle Tausender gerundet. Als Gebühr für die Baugenehmigung wird 1 Prozent des Bauwertes in Rechnung gestellt. Die Kosten für diesen Bauantrag kommen also auf 690 Euro.

Bauantrag rechtzeitig einreichen – lange Bearbeitungszeiten

Denken Sie daran, Ihren Bauantrag frühzeitig bei der zuständigen Behörde einzureichen. Erst wenn Sie Ihre Baugenehmigung erhalten haben, dürfen Sie mit Ihrem Hausbau beginnen. Ganze vier Monate haben die Ämter für die Bearbeitung eines Bauantrags Zeit. Berücksichtigen Sie dies in Ihren persönlichen Bauplanungen.



Datenschutz